Sponsoring  

 

 

   

Neue Kleidungskollektion des TSV  

   

Login  

   


Startseite

TSV I muss sich mit Remis begnügen

2:2 (1:1) in Guntersblum "gefühlt" zu wenig - insgesamt Remis aber nicht ungerecht

Nach der heutigen Partie wusste man nicht so recht, ob der erreichte Punkt nun ok war, oder aber doch ein Sieg drin gewesen wäre. Die über die gesamte Spielzeit vorhandene, spielerische Überlegenheit, gepaart mit einem Chancenplus, reichte halt am Ende nicht zu einem "Dreier". Und wenn es ganz dumm gelaufen wäre, hätte man in den Schlusssekunden auch noch verlieren können. Die erste Gelegenheit hatten die Gastgeber nach einer Viertelstunde, zögerten aber zu lange mit dem Abschluß und letztlich parierte Henrik Perl glänzend. Der TSV kam zunächst nur ansatzweise zu Möglichkeiten, ging aber dann in der 30. Minute in Führung. Benni Knobloch verwertete einen Abpraller aus etwa 10 m unhaltbar zum 0:1. Diesen Vorsprung gab man aber 10 Minuten später wieder leichtfertig aus der Hand. War schon die Entstehung des folgenschweren Freistoßes das Resultat einer Fehlerkette, so glitt der anschließende Schuss von Schiedhelm auch Henrik noch durch die Finger zum 1:1-Ausgleich und Halbzeitstand. Nach Wiederbeginn dominierten zunächst die Gäste, vergaben aber durch Lukas Springer, dessen Flugkopfball genau auf den Torhüter flog und Daniel Höflich, der aus 11 m die Kugel über das Gehäuse setzte, beste Chancen (55./60. Min.). Der TSV war jetzt am Drücker, offenbarte in der Defensive aber jetzt des Öfteren Lücken. Nach 75 Minuten dann der in dieser Phase fast abzusehende Rückstand. Nach einer Ecke köpfte ein SV´ler, gänzlich freistehend, aufs Tor, Henrik konnte nur abklatschen und Scheufele staubte zum 2:1 ab.  Unsere Jungs zeigten Moral und nur 2 Minuten später sorgte Jens Blüm nach Alleingang per Linksschuss aus 12 m flach ins Eck für den Ausgleich. In der Schlussphase rannte der TSV nach einer gelb-roten Karte für Guntersblums Ott zwar an, riskierte dabei aber viel. Nochmals Daniel Höflich jagte das Leder drüber (82. Min.), bevor fast mit dem Schlusspfiff SV´ler Schneider gerade noch am Einschuss gehindert werden konnte.So blieb es beim am Ende nicht ungerechten Remis in einem spannenden A-Klassenspiel.   

Der TSV spielte mit : Perl, Beck, Renz (90. Bunn), Eigenbrodt, Gutzler, Schmitt, Blüm, Höflich, Knobloch, Sälzer (65. Stauffer), Springer

TSV I will Auftaktpleite vergessen machen

Schneider/Blüm-Elf gastiert Freitag in Guntersblum - kompletten Fehlstart vermeiden

Manchmal kann man aus Niederlagen so gar nichts positives ziehen. Beim Spiel unserer „Ersten“ gegen Herrnsheim stimmte dagegen fast alles - bis auf das Toreschießen. Jetzt steht der nächste Brocken auf dem Plan, es geht zum Mitabsteiger nach Guntersblum. Die Gastgeber sind auch mit einem 1:2 in die Saison gestartet, wollen nun aber im Rahmen des Kellerwegfestes natürlich unbedingt gewinnen. Ein Sieg des TSV würde den misslungenen Auftakt schnell vergessen machen, eine weiterer „Salto nullo“ wäre gleichbedeutend mit einem kompletten Fehlstart. Den gilt es zwingend zu vermeiden und mit einer ähnlichen Leistung wie am Sonntag muss unseren Jungs auch nicht bange sein. Es gilt lediglich, vor dem Tor konsequenter und konzentrierter zu sein, denn einige der Großchancen gegen Herrnsheim wurden recht fahrlässig vergeben. 

SV  Guntersblum - TSV I, Freitag, 17.08., 19.30 h

 

 

TSV I scheitert an katastrophaler Chancenverwertung

Beim 1:2 (0:1) gegen Herrnsheim klarste Möglichkeiten vergeben - Gäste gnadenlos effektiv

Eine uralte Fussballweisheit traf heute beim Spiel unserer 1. Ma wieder einmal zu. Da spielte man in Hälfte zwei die favorisierten Gäste fast völlig gegen die Wand, vergaß dabei aber das Wesentliche - eben das Toreschießen. Neben etlichen 100 %-igen ließ Max Beck auch noch einen Foulelfer 10 Minuten vor Schluss aus und im Gegenzug schlug Borlinghaus zum entscheidenden 1:2 zu. Die Herrnsheimer hatten am Ende vielleicht 5 Chancen und nutzten davon eben 2, während es bei unseren Jungs in zweistellige Bereiche ging - man wurde aber nur 1 x fündig. Die im ersten Durchgang homogener wirkenden Eintrachtler gingen nach einer halben Stunde durch Borlinghaus 1:0 in Front. Bis dahin hatten Nils Bäcker und vor allem Lukas Springer, der die Kugel 8 m vor dem Tor nicht traf, schon deutliche Gelegenheiten. Ayache für die SG und Jens Blüm für den TSV vertändelten bis zur Pause noch weitere Hochkaräter. Nach dem Wechsel sorgte dann Nils per Kopf für den schnellen Ausgleich (46. Min.) und es folgte Angriff auf Angriff Richtung Herrnsheimer Gehäuse. Daniel Höflichs Freistoß landete auf der Latte (62. Min.) und dann begann neben Pech auch ein gewisses Maß an Unfähigkeit, die Kugel über die Linie zu bringen. Jens, Benni Knobloch und besonders Daniel Sälzer kurz vor Schluss mussten einfach ein Tor machen. Wie es geht, zeigte Borlinghaus zweimal abgezockt. Klar besser gewesen, aber am Ende standen unsere Jungs mit leeren Händen da.

Die 2. Ma leistete sich ebenfalls einen Fehlstart. Gegen den Neuling BW Worms unterlag die von Peter Unger betreute Elf - vom bisherigen Trainer Marker hat sich der TSV getrennt - mit 2:3 (0:1). Die Tore für Gundheim erzielten Yannik Schwarz und Alex Schröder.

TSV - Teams starten am Sonntag in die Saison 2018/19

TSV II gegen Neuling BW Worms vor schwerer Hausaufgabe

TSV I erwartet Topfavorit Eintracht Herrnsheim für erste Standortbestimmung

TSV II - FC Blau-Weiss Worms, So., 12.08., 15 h

Unsere 2. Ma startet mit dem Ziel "Klassenerhalt" in die neue Saison. Das ist auch sicher das realistische Ziel, denn angesichts der zu erwartenden Stärke der Liga in diesem Jahr dürften höhere Erwartungen fehl am Platze sein. Am Sonntag stellt sich der Neuling aus Worms vor, der sicher mit viel Elan und ambitioniert auftreten wird. Einen Aufsteiger als Auftaktgegner zu haben, ist meist undankbar. Auf der anderen Seite gilt auch in dieser Saison, von Anfang an Punkte zu sammeln, wo es nur geht, um nicht schon früh in Schwierigkeiten zu geraten. Drücken wir unseren Jungs also die Daumen...

TSV I - SG Eintr. Herrnsheim, So., 12.09., 17 h  

Ein Hammerauftaktprogramm hat unsere "Erste" erwischt und dabei am Sonntag gegen Herrnsheim gleich den Topfavoriten zu Gast. Die Gäste sind aktuell in einer bärenstarken Verfassung und haben u.a. den Eichbaum-Cup gewonnen. Das wird gleich eine echte Standortbestimmung für unsere Jungs, die aber selbstbewusst in die Partie gehen können. Denn im Gegensatz zu den Gästen strebt man den Wiederaufstieg nicht an, sondern möchte in der A-Klasse Fuß fassen und gut mitspielen. Die Liga ist im Übrigen außerordentlich interessant und erscheint sehr gleichmässig besetzt. Es wird spannend sein, zu sehen, wie der TSV mit dem anderen "Klima" der Klasse klarkommt, denn sicherlich wird hier rustikaler und körperbetonter agiert. Freuen wir uns auf den Sonntag, denn es geht endlich wieder los....

Auf geht´s Fans des TSV, endlich rollt der Ball wieder und es wird um Punkte gekämpft. Unterstützt unsere Jungs auch in dieser Saison und kommt auf den Sportplatz. Und am Sonntag wird das Ganze auch noch mit dem "Tag der offenen Tür" kombiniert. Eine tolle Gelegenheit, den TSV "als Ganzes" zu erleben. Also, wir sehen uns....

 

   

Nächste Spiele  

... lade Modul ...
   

Tag der offenen Tür am 12.08.2018  

   

Vorbereitungsplan Saison 2018/2019  

   

Kooperation  

   

Besucherzähler  

Heute91
Gestern103
Woche509
Monat1718
Insgesamt241755
   
© TSV 1862 Gundheim e.V.   Powered by DOMITO Webdesign