Sponsoring

 



 

 

 

   

Login  

   

Kooperation  

   


Startseite

TSV-Teams müssen für Punktgewinn über sich hinauswachsen

TSV II will in Gau-Odernheim die letzten Leistungen bestätigen - ob das für Punkte reicht ?

TSV I bei Schott Mainz II in der Vergangenheit chancenlos - diesmal erfolgreicher ?

TSV Gau-Odernheim II - TSV II, So., 02.10., 12.30 h

Zu ungewohnt früher Anstosszeit muss unsere 2. Ma in Gau-Odernheim ran. Nach 6 Punkten in Folge hat man sich etwas vom Tabellenende entfernt, was nicht bedeutet, dass man damit schon die Hände in den Schoß legen kann. Schon am Sonntag steht die nächste hohe Hürde auf dem Programm. Die Gastgeber sind als einer der Mitfavoriten auf den Aufstieg angesehen worden. Zwar liegen die Gau-Odernheimer "nur" auf dem 7. Platz, aber von den Punkten her durchaus in Reichweite zu den Spitzenplätzen. Deshalb wird für unsere Jungs auch nur was zu holen sein, wenn die beiden zuletzt gezeigten Leistungen zumindest wiederholt werden, wobei die Petersberger ein ganz anderer Gradmesser als z. B. Armsheim sein werden. Viel wird darauf ankommen, ob die Defensive wieder so stabil stehen wird wie eben bei den beiden Siegen. Ein Zähler in Gau-Odernheim wäre ein "Bonuspunkt" Richtung Klassenverbleib.

Schott Mainz II - TSV I, So., 02.10., 15 h

Spiele unserer 1. Ma bei Schott Mainz waren in den letzten Jahren oft einseitige Veranstaltungen - mit einem negativen Ende für uns. Kurz gesagt, bei Schott war nix zu holen. Ob sich daran am Sonntag etwas ändert, muss zumindest bezweifelt werden. Die Hausherren haben sich mittlerweile auf den 5. Platz geschoben, den Blick nach oben gerichtet. Und der Unterbau der Oberliga-Elf wird schon die Ambitionen haben, noch weiter nach vorne zu kommen. Unsere Jungs müssen schon über sich hinauswachsen, will man beim "Glasverein" wirklich punkten. Wenig hilfreich die weiterhin angespannte Personalsituation. Benni Knobloch und Daniel Renz immer noch langzeitverletzt, jetzt hat sich auch noch Phillipp Fischer-Radtke bei einem Arbeitsunfall wohl den Meniskus gerissen - fällt also auch lange aus. Dass Akteure aus anderen Gründen immer wieder mal fehlen, ist ja auch nichts mehr wirklich Neues. Alles in allem muss am Sonntag vieles klappen.....

  

TSV I gegen abgezockte Gau-Odernheimer letztlich chancenlos

Das 0:3 (0:1) geht am Ende auch in Ordnung - die wenigen Torchancen nicht genutzt

Manch einer mag nach der Partie einen Punktgewinn für unsere Jungs für machbar gehalten haben. Insgesamt hätte dafür aus TSV-Sicht aber so ziemlich alles klappen müssen. Zum Beispiel die Aktion von Jens Blüm nach 5 Minuten, als er nach einem Traumpass von Leo Nägele frei vor Gästekeeper Diehl den Ball nur an den Aussenpfosten setzte. Fast im Gegenzug hieß es 0:1. Eine ungenügende Kopfballabwehr landete vor dem Fuß von Gröhler, der per Dropkick die Kugel unter die Latte nagelte. Zwar agierten die Vogel/Gutzler-Schützlinge in der Folge nicht schlecht, in arge Bedrängnis brachte man den Favoriten aber auch nicht. Der besaß nach 30 Minuten die Chance zum 2. Treffer, der 25 m-Knaller von Knell klatschte aber an den Pfosten. Gleich darauf rettete Tobi Gutzler auf der Torlinie, bevor die Seiten gewechselt wurden. Kurz nach Wiederbeginn schlug Timo Jäger ein "Luftloch" und Greiner bedankte sich aus 11 m mit dem 0:2. Unsere Jungs bemühten sich zwar sichtlich und der eingewechselte Matthias Gutzler hatte auch das 1:2 auf dem Schlappen (65. Min.), doch spätestens nach dem Pfostenschuss von Pascal Böß (73. Min.) war klar, dass heute einfach vorne nichts Zählbares herausspringen würde. Die abgeklärten Gäste spielten danach ihre zahlreichen Kontermöglichkeiten viel zu schlampig aus, sonst wäre die Begegnung schon früher entschieden gewesen. Dass war endgültig in der 90. Minute der Fall, als ein Freistoß von Stephan unhaltbar abgefälscht, zum 0:3 einschlug. Unsere Jungs müssen gegen andere Teams Punkte holen, Gau-Odernheim war heute einfach zu clever und abgezockt.

Der TSV spielte mit : Biedenkapp, Helfen, Jäger, Bunn (57. Gutzler, Ma.), Flick, Gutzler, T., Böß, Bäcker, N., Nägele, Blüm, Sälzer 

 

 

TSV II ohne große Mühe zu klarem Sieg

Beim 4:0 (2:0) gegen Armsheim/Schimsheim nur die Chancenverwertung kritikwürdig

Eine ganz klare Sache war die Heimpartie unserer "Zweiten" gegen schwache Gäste. Schon nach 5 Minuten jagte Jan Schlangen einen Strafstoß über das Gehäuse, nachdem Daniel Bäcker gefoult worden war. Während die Abwehr der Gastgeber souverän agierte, vergab die Offensive des TSV in Hälfte eins zahlreiche Gelegenheiten. 2 x würde man dennoch fündig. Philipp Leidemer zirkelte nach 9 Minuten die Kugel aus ca. 17 m ins lange Eck zum 1:0. Nach genau einer halben Stunde zog dann Daniel Bäcker aus 18 m einfach mal ab und das Leder sprang vom Innenpfosten zum 2:0 ins Netz. Bis dahin hätte es aber gut und gerne schon 4, 5 mal im Gästegehäuse einschlagen müssen. Nach der Pause musste der TSV eine Schrecksekunde überstehen, als "Torwartoldie" Frank Ostermayer per Glanzparade den Anschlusstreffer verhinderte. Ansonsten aber weiterhin nur die Hausherren am Drücker, die dann in der Schlussphase den "Deckel" draufmachten. Erneut Philipp Leidemer aus kurzer Distanz (73. Min.) und Daniel Bäcker nach Leidemer-Vorlage (87. Min.) schraubten das Ergebnis auf 4:0 in die Höhe. Ein Sieg, der unsere Jungs weiter aus dem Tabellenkeller klettern lässt.

Der TAV spielte mit : Ostermayer, Klaeger, Leidemer, D., Höhn, Herrmann (70. Töngi), Becker, Schwarz, Schlangen (63. Frey), Markert (78. Michel), Leidemer, Ph., Bäcker

TSV - Teams an Kerwe vor unterschiedlichen Heimaufgaben - Spiele am Kerwesamstag

TSV II kann sich im Abstiegskampf mit Sieg von Hintermann Armsheim II absetzen

TSV I gegen Aufstiegskandidat Gau-Odernheim I krasser Aussenseiter

TSV II - SG Armsh./Schimsheim II, Sa., 24.09., 14 h

Vor einem eminent wichtigen Spiel stehen am Samstag unsere Jungs der 2. Mannschaft. Zu Gast ist in Gundheim der Tabellenvorletzte aus Armsh./Schimsh., der mit 3 Punkten genau einen Zähler weniger aufweist, als unser Team. Deshalb ist ein Heimsieg eigentlich Pflicht für die Oswald-Truppe, die auch mit dem Erfolg in Weinheim Selbstvertrauen gescheffelt haben sollte. Gegen die kampfstarken Gäste wird aber eine ebenso konzentrierte Leistung notwendig sein, denn schon im letzten Jahr waren die Begegnungen mit Armsheim/Schimsheim kein Zuckerschlecken. Zudem spielt die 1. Ma der Gäste schon am Freitag, könnte also auch den Kader entsprechend "aufrüsten". Inwieweit sich die Personalsituation bei uns etwas entspannt hat, ist noch nicht zu sagen - das entscheidet sich oftmals sogar erst am Spieltag. Ein Kerweerfolg wäre jedenfalls nicht nur für die anschliessende Stimmung auf dem Festplatz wichtig.

TSV I - TSV Gau-Odernheim I, Sa., 24.09., 16 h 

Vor einer vergleichsweise "leichten Partie" steht unsere 1. Ma. Gegen den am meisten genannten Aufstiegsaspiranten Gau-Odernheim I erwartet niemand im Umfeld, dass die Vogel/Gutzler-Elf gewinnt. Dazu scheinen die Petersberger einfach zu gut besetzt und der derzeitige 2. Platz spiegelt das auch wieder. Vor der Saison hat sich Gau-Odernheim enorm verstärkt und aus der Landes-und Oberliga namhafte Akteure verpflichtet. Das Ziel ist klar der Aufstieg in die Landesliga. Bei unserem TSV ärgerte man sich mächtig über die "blöde" Niederlage gegen Saulheim, aber man hat auch gesehen, was unsere Jungs leisten können. Agiert man am Limit, muss man sich vor keinem Gegner verstecken. Eine ebenso gute Vorstellung gegen Gau-Odernheim würde zumindest die Chance auf einen Punkt eröffnen. Daheim und mit Unterstützung der Fans am Kerwesamstag ist vielleicht etwas möglich.

 

   

Nächste Spiele  

... lade Modul ...
   

Besucherzähler  

Heute73
Gestern65
Woche280
Monat2701
Insgesamt174542
   
© TSV 1862 Gundheim e.V.