Sponsoring  

 

 

   

Neue Kleidungskollektion des TSV  

   

Login  

   


Startseite

TSV I verliert Derby nach unterirdischer Vorstellung

0:1 (0:0) gegen Westhofen verdient, wenn auch spät - Gäste wollen den Sieg einfach mehr

Was unsere 1. Ma heute abgeliefert hat, war schon unterhalb der Erträglichkeitsgrenze. Über weite Strecken präsentierten sich unsere Jungs ideen- und hilflos und erspielten sich kaum eine Torchance. Wie auch, operierte man doch mit nur einer Spitze (Benni Knobloch) und versuchte auch noch nahezu pausenlos, diese mit langen, hohen Bällen in Szene zu setzen. Und das gegen bekanntermaßen kopfballstarke Gäste. Die hatten wesentlich mehr Feuer und mussten zur Pause eigentlich schon 2:0 führen, hätte nicht Becker zwei Großchancen fahrlässig liegengelassen. Unsere Jungs fanden offensiv schlichtweg nicht statt, spielerisch ging so gut wie nichts, wobei das Niveau der Begegnung insgesamt doch arg schwach war. Wer nach dem Wechsel auf Besserung seitens der Hausherren gehofft hatte, sah sich getäuscht. Weiterhin, und bis zum Ende, keine klare Einschussmöglichkeit. Das Engagement war in der Schlussphase zwar da, ein Konzept erschloss sich dem Zuschauer aber nicht. So kam es, wie es beinahe zu befürchten war und das nicht unverdient. In der 87. Minute startete Schäfer durch und ließ Henrik Perl keine Abwehrchance. Für ein Derby war die Leistung der Gastgeber heute gar nix - ohne Leidenschaft und absoluten Siegeswillen geht es halt auch nicht.

Der TSV spielte mit : Perl, Renz, Bunn, Bäcker, N., Schmitt, Gutzler, Höflich, Karsch, Höhn, Fischer-Radtke, Knobloch

 

TSV II verliert in Nachspielzeit

Bitteres 2:3 (0:2) gegen Rheindürkheim - Aufholjagd nicht belohnt

Unsere 2. Ma hat erneut verloren, wenn auch diesmal sehr unglücklich. Nachdem Phillip Leidemer aus dem zwischenzeitlichen 0:2-Rückstand per Doppelschlag den Ausgleich markiert hatte und der TSV auf den Siegtreffer drängte, schlug der Gast in der 93. Minute zum entscheidenden 2:3 zu. Damit bleiben unsere Jungs abgeschlagen am Tabellenende.

TSV-Teams : "Kerwesiege" sollen her

TSV II will am Samstag gegen Rheindürkheim endlich 1. Sieg einfahren

TSV I erwartet die TG Westhofen zum Derby - 3 Punkte fest im Blickfeld

TSV II - SV Rhen. Rheindürkheim I, Sa., 22.09.18, 15 h

Für unsere 2. Ma wird die Situation im Tabellenkeller langsam ernst. Damit die Vordermänner nicht weiter enteilen, muss eigentlich ein Sieg her. Leichter gesagt als getan, steht doch mit Rheindürkheim ein Gegner auf dem Plan, der schwer einzuschätzen ist. Die Rhenanen scheinen sich im Mittelfeld der Liga etablieren zu wollen und sind an einem guten Tag sicher in der Lage, jedem Kontrahenten Paroli zu bieten. Da die Maier-Jungs auch weiterhin kaum auf Unterstützung "von oben" hoffen können, muss es der derzeitige Kader richten. Drücken wir unserer "Zweiten" die Daumen, dass es am Samstag reicht - zur Kerwe würde das natürlich sehr gut passen....

TSV I - TG Westhofen I, Sa., 22.09., 17 h

Die 1. Ma scheint so langsam in Tritt zu kommen, wenngleich weiterhin viel Luft nach oben besteht. So ein wenig hat man den Eindruck, dass den Jungs der Spaß am Kicken noch fehlt. Wenn der zum Engagement dazukommt, dann dürfte der Weg in der Tabelle weiter gen Norden führen. Am Samstag kommt es endlich wieder einmal zu einem Derby gegen die TGW, worauf sich sicher beide Lager sehr freuen. Die Gäste sind bisher nicht gut aus den Startlöchern gekommen und stehen gerade mal mit 2 Pünktchen da. Unverständlich, erscheint doch die Truppe mindestens so stark wie im Vorjahr. Aber das kann ja auch noch kommen und deswegen ist der TSV auch gut beraten, den Gegner nicht zu unterschätzen. Und es gilt das Gleiche, wie bei der 2. Ma.  - mit einem Kerwesieg lässt sich schöner feiern... 

 

Gerechtes Unentschieden im Spitzenspiel der Ü40

Gundheim und Monsheim trennen sich 2:2

 

In einem sehr guten und schnellen Ü40 Spiel stand es zum Schluss 2:2. Beide Mannschaften zeigten, warum sie zu Recht, punktgleich, an der Tabellenspitze der Gruppe B stehen.  Der TSV ging Mitte der ersten Halbzeit durch ein Eigentor in Führung.  Ein Flanke fälschte ein Monsheimer Spieler unglücklich in das eigene Tor ab. Im Anschluss drängten die Gäste auf den Ausgleich und hatten diesen auch mehrfach auf dem Fuß. Mit Glück und Geschick brachte der TSV die knappe Führung in die Halbzeit.

 

In Halbzeit zwei wurde es ein offener Schlagabtausch, zunächst glichen die Gäste aus (50.). Der Ausgleich hielt jedoch nicht lange. Nach einem Eckball für den TSV gab es Foulelfmeter. Den fälligen Strafstoß verwandelte T. Scheer sicher zum 2:1 (55.).  Monsheim setzte nun alles auf eine Karte und lockerte die Abwehr. Dem TSV boten sich nun immer wieder Konterchancen an, die leider nicht genutzt wurden. So kam es, wie es kommen musste. Nach einer Unachtsamkeit in der TSV Abwehr erzielten die Gäste den verdienten Ausgleich (63.).

Mit einer starken Leistung beendete die Ü40 des TSV die Vorrunde ungeschlagen und punktgleich mit dem Tabellenführer aus Monsheim auf Platz 2.

   

Nächste Spiele  

... lade Modul ...
   

Tanz- und Turntag des TSV Gundheim 2018  

   

Kooperation  

   

Besucherzähler  

Heute95
Gestern90
Woche681
Monat2124
Insgesamt245202
   
© TSV 1862 Gundheim e.V.   Powered by DOMITO Webdesign