Sponsoring  

   

  

 

   

Neue Kleidungskollektion des TSV  

   

Login  

   


Startseite

Aufstieg der D-Junioren in die Kreisliga

Kreisklassen-Qualifikationsrunde mit Bravour gespielt! Die Rückrunde wird in der Kreisliga absolviert!

 

Insgesamt nehmen neun Mannschaften an der Qualifikationsrunde für die Kreisliga teil, von denen die ersten 3 Plätze aufsteigen, die Plätze 4-6 in der ersten Kreisklasse verbleiben und die letzten 3 Plätze schließlich in die zweite Kreisklasse absteigen. 

Die Spielgemeinschaft des TSV Gundheim/ Abenheim hat sich nach Abschluss der acht Spiele als Minimum den dritten Platz in der Tabelle gesichert, denn nur die SGE Herrnsheim kann aufgrund von zwei Nachholspielen die D-Junioren vom zweiten Tabellenplatz verdrängen. 

Den Aufstieg in die Kreisliga sicherte sich der Nachwuchs letztendlich durch einen hochverdienten 3:0 Sieg über die TSG Pfeddersheim II. Die Torschützen in diesem Spiel waren Tim Peters (2) und Simon Perl.

 

Mit diesem Erfolg rechnete zu Beginn der Saison zunächst niemand, denn neben Jonathan Maier verließen drei weitere Spieler den Verein kurzfristig, weshalb der Kader auf acht Spieler reduziert wurde. Dies waren zu wenige. 

Die positive Nachricht war jedoch, dass der Kern der Mannschaft, der im Jahr 2017 bereits die Meisterschaft in der E-Jugend gewann, zusammenblieb.

 

Die Rettung nahte in Form von einem Informationsabend für die Eltern der Spieler, denn dort wurde die prekäre Situation kommuniziert. Dies mobilisierte die Eltern und es kamen letztendlich drei Spieler zu einem Probetraining vorbei. So konnten die D-Junioren des TSV Gundheim/ Abenheim die Neuzugänge Luca Tiemann (Westhofen), Leon Crommarty (Flörsheim-Dalsheim JFV Wonnegau) und Lukas Bremer (Wormatia Worms) vermelden. Außerdem kam mit Adrian Bluhm ein Spieler aus der eigenen E-Jugend dazu.

Nun konnte die Saison starten, in der es zu jedem Zeitpunkt eine sehr hohe Traingsbeteiligung von mindestens zehn Spielern gab. Aus diesem Grund kann sich die Bilanz der Qualifikationsrunde sehen lassen, die sich in 4 Siegen, 2 Unentschieden und 2 Niederlagen ausdrückt. Außerdem stellen die D-Junioren mit nur vier kassierten Gegentreffern die beste Defensive der Liga.

 

Der Verein, die Trainer und die Betreuer bedanken sich somit ausdrücklich bei allen Eltern und Gönnern, die unsere Mannschaft unterstützt haben. Des Weiteren ist bemerkenswerter Weise festzuhalten, dass gerade bei den Auswärtsspielen viele Eltern mitreisten, um die Jungs zu unterstützen.

 

Das Jahr wird mit einem Freundschaftsspiel gegen Hassia Bingen am 25.11.2018 um 14 Uhr beschlossen, während der Trainingsmodus noch bis Mitte Dezember aufrecht erhalten wird. Die Weihnachtsfeier findet ebenfalls Mitte Dezember statt. 

Um den Teamgeist weiter zu fördern, fährt die Mannschaft, samt Trainer und Betreuern, am 13.01.2019 geschlossen zum Telekom Cup nach Düsseldorf, bevor die Vorbereitung für die Kreisliga am 20.01.2019 mit dem Hallenturnier in Eich startet.

 

 

TSV II - Bilanz nach der Vorrunde

Maier-Elf abgeschlagen am Tabellenende – Klassenerhalt in weiter Ferne 

Auch die B-Klasse hat die Vorrunde hinter sich – und auch hier das Fazit für unsere 2. Mannschaft

 

Dass unserer „Zweiten“ eine schwere Runde bevorstehen würde, war den allermeisten sicherlich klar. Die Entscheidung, lieber in der B-Klasse Worms, als in der B-Klasse Alzey spielen zu wollen, hat die Aufgabe, den Ligaverbleib zu sichern, auch nicht unbedingt leichter gemacht. Aber trotzdem ist die Realität doch schon ein wenig deprimierend. Nicht ein Sieg in der Vorrunde und bisher insgesamt magere 4 Pünktchen stehen zu Buche. Das gibt nicht unbedingt große Hoffnung für die Rückrunde und ohne personelle Verstärkung wird die Mission „Klassenerhalt“ nicht machbar sein. Da kann sich der überaus engagierte Coach Christian Maier noch so anstrengen – die Qualität seines Kaders ist nunmal limitiert. Wenn man überhaupt noch einmal eine Chance haben will, müssen die anstehenden Begegnungen bei BW Worms und gegen Bechtheim unbedingt gewonnen werden. Mit einem besser gefüllten Kader bei der 1. Ma. ergibt sich vielleicht die Möglichkeit, das Team hin und wieder zu verstärken – insbesondere gegen Mannschaften, die zumindest in etwa das Niveau des TSV haben. Die Unentschieden gegen Primus Osthofen und in Wiesoppenheim waren ein kleiner Lichtblick, der hoffentlich Moral und Selbstbewußtsein gestärkt hat, so dass man doch zuversichtlich in die kommenden Matches gehen kann. Die Hoffnung stirbt zuletzt – aber es müssen jetzt auch irgendwann Siege her.                                                                           

                                                                                                                         verf. FK

TSV II bringt Punkt aus Wiesoppenheim mit

2:2(1:1) am Ende gerecht - turbulente Partie mit Platzverweis und vergebenem Elfer

1 Punkt gewonnen oder 2 verloren ? So ganz lässt sich diese Frage nach dem Remis unserer 2. Ma in Wiesoppenheim nicht beantworten. Alles in allem ging die Punkteteilung in Ordnung, da beide Teams die Möglichkeit zum Sieg besaßen. Der TSV hatte sich personell mit Akteuren aus dem Kader der 1. Ma verstärkt und nach einer fahrigen Anfangsviertelstunde das Geschehen in der Folge im Griff. Lohn war der Führungstreffer durch Phillipp Fischer-Radtke nach 34 Minuten. Danach agierte man aber vor allem in der Defensivarbeit sehr nachlässig und kassierte 5 Minuten vor dem Wechsel den 1:1-Ausgleich durch Piazza. Auch nach Wiederbeginn leistete man sich eine Schwächephase, die erneut Piazza zum 2:1 nutzte (56. Min.). Als dann Daniel Renz eine völlig überzogene rote Karte sah, schienen alle Felle davonzuschwimmen - aber jetzt raffte sich die Maier-Elf auf und wiederum Phillipp sorgte mit dem 2:2 in der 70. Minute dafür, dass wenigstens ein Zähler nach Gundheim ging. Es wäre sogar ein Sieg dringewesen, hätte nicht Hendrik Bitsch einen Foulelfer nach 77 Minuten ausgelassen, wobei auch die Platzherren durchaus noch Möglichkeiten zum "Dreier" hatten. "Aushilfskeeper" Frank Ostermayer lobte jedenfalls nach dem Schlusspfiff seine Kollegen und sprach von einer durchaus ansprechenden Leistung - geht es weiter so, muss man die Hoffnung auf den Ligaerhalt noch nicht aufgeben.

                                                                                                                                       verf. FK

Am Wochenende nur TSV II im Einsatz

Maier-Elf muss am Sonntag nach Wiesoppenheim - an Osthofen-Leistung anknüpfen

Unsere 1. Ma ist am Wochenende spielfrei, während unsere Jungs von der "Zweiten" die Vorrunde beim Tabellensiebten in Wiesoppenheim beschließen. Dass die Maier-Schützlinge nach dem Remis gegen Spitzenreiter Osthofen zwingend weiter punkten müssen, um überhaupt noch eine Chance auf den Klassenerhalt zu haben, ist klar. Und vielleicht kann Coach Maier auf Unterstützung "von oben" zurückgreifen, was sicherlich nicht unerheblich helfen würde.

TuS Wiesoppenheim I - TSV II, Anpfiff am Sonntag, 18.11. um 14.45 h.

 

   

Nächste Spiele  

... lade Modul ...
   

Kinderkräppelkaffee 2019  

   

Fit ab 50  

Gruppe ab KW 11 2019
mittwochs von 19 - 20 Uhr

Es freuen sich Katrin Maier & Ute Lottermann...

   

Pilates  

Der neue Kurs startet

am Dienstag,
den 22.Januar 2019.

Beginn: 19 Uhr

Nähere Informationen im Bereich "Fitness".

Wir freuen uns auf Euch!

   

Folge uns  

        

   

Kooperation  

   

Besucherzähler  

Heute52
Gestern70
Woche296
Monat1761
Insgesamt258537
   
© TSV 1862 Gundheim e.V.   Powered by DOMITO Webdesign