Sponsoring  

 

 

   

Neue Kleidungskollektion des TSV  

   

Login  

   


Startseite

TSV II muss im Kreispokal zu 1914 Pfeddersheim I

Nach dem Erfolg gegen den TuS Neuhausen II ergab die Auslosung für die nächste Runde ein Auswärtsspiel. Unsere Jungs müssen dabei beim C-Ligisten SV 1914 Pfeddersheim I antreten.

TSV - Teams vor Saisonbeginn

Beide Mannschaften mit Heimspiel am nächsten Sonntag - Standortbestimmung

In der letzten Woche vor dem Saisonauftakt wird es den beiden Trainerteams noch einmal darum gehen, bei ihren Schützlingen die "Sinne" zu schärfen und auf die Heimpartien gegen Eppelsheim bzw. Finthen zu fokussieren.

TSV I : Unsere 1. Mannschaft ist für die kommende Spielzeit vom Kader her wesentlich breiter als bisher aufgestellt. Die Neuzugänge D. Höflich, F. Karsch, M. Dreesbach, L. Schmitt, M. Gnesotto und E. Stauffer haben allesamt bewiesen, dass sie vollwertige Alternativen zu den bisherigen Stammspielern sein können. Insgesamt darf man sagen, dass die sportliche Leitung um Peter Unger bei den Neuzugängen optimale Arbeit geleistet und vor allem auch wieder "charakterlich" ein gutes Händchen bewiesen hat. Das heißt, dass das Trainerteam Vogel/Gutzler nicht nur am Sonntag, sondern vielleicht und hoffentlich während der gesamten Saison die Qual der Wahl haben wird - ein seltener Luxus beim TSV. Da wird es auch sicherlich zu einer gewissen "Rotation" kommen, denn es stehen nahezu 20 qualitativ ausgeglichene Akteure zur Verfügung, die natürlich alle spielen wollen. Wer da am 1. Spieltag tatsächlich aufläuft - man darf sehr gespannt sein. Und welche "Elf" die wirkliche Wunschformation ist, kann sich auch erst nach einigen Wochen herausstellen. 

TSV II :  Auch die 2. Mannschaft sollte die anhaltenden Personalprobleme der letzten Runde in diesem Jahr besser kompensieren können. Denn zwangsläufig wird sich aus dem o.g. Kader der 1. Ma. der ein oder andere Akteur auch als Unterstützung bei den Bunn/Klaeger-Jungs finden. Zudem kamen mit A. Mahrwald, M. Döß, F. Dörrschuck und F. Frey junge Akteure dazu, die ebenfalls die Truppe ergänzen. Inwieweit man in der B-Klasse Worms bestehen kann, wird sich weisen. Ein Vorteil sicherlich, dass jetzt kurzfristig Guntersblum II abgemeldet hat und somit schon ein Absteiger feststeht. Bedeutet, dass es nur noch einen "festen", weiteren Absteiger geben wird (zzgl. evtl. einen weiteren über die Relegation) . Man müsste also, um ganz sicher zu sein, "nur" 2 Konkurrenten hinter sich lassen. Das Trainerduo strebt allerdings an, mit dem Abstieg erst gar nichts zu tun zu haben. Sollte das am Ende so sein, hätte unsere "Zweite" tolles geleistet.   

TSV II zieht kurz vor Schluss in die nächste Pokalrunde ein

Kreispokal : 2:0 (0:0) gegen Neuhausen II kurz vor dem Ende - noch viel "Sand im Getriebe"

Beiden Teams merkte man an, dass dies das erste Pflichtspiel war, denn allzu viel klappte hüben und drüben nicht. Fast folgerichtig kamen auch nur ganz wenige wirklich gefährliche Aktionen zustande. Alex Schröder per 16m-Flachschuss hatte die Beste aus TSV-Sicht, während der Gast bei einem Abseitstor noch am ehesten einem Treffer nahe kam. Ansonsten war bei allem Bemühen nicht viel Konstruktives zu sehen, wobei man auch bedenken muss, dass beim TSV eine sehr junge Elf auf dem Platz stand, die sich sicher noch finden wird und zudem auch personell noch nicht komplett aufgestellt war. Positiv sicher das Engagement aller Akteure, das sich am Ende dann auch noch auszahlte. Nachdem auch in Hälfte zwei Höhepunkte rar blieben, hatte man sich schon auf die Verlängerung eingestellt, da segelte ein Freistoß von Yannik Schwarz an Freund und Feind vorbei zum 1:0 ins Netz (88. Min.). Nach Pass von Daniel Renz setzte Alex Schröder quasi mit dem Schlusspfiff noch das 2:0 drauf, das sicher auch nicht ganz unverdient war. Der erste Punktspielgegner Eppelsheim wird allerdings am kommenden Wochenende ein ganz anderes Kaliber sein, als es Neuhausen heute war.

Der TSV II spielte mit : Biedenkapp, Reimertz, Michel, Bäcker, D., Becker, Frey, F. (46. Höhn), Schwarz, Döß (85. Dörrschuck), Mahrwald, Renz, Schröder         

TSV I kann trotz Sieg nicht überzeugen

4:2 (2:1) beim A-Ligisten TuS Framersheim - viele Fehler und schwaches Defensivverhalten

Vom Ergebnis her war die Partie erfolgreich, aber in Euphorie kann man nach der heutigen Darbietung unserer "Ersten" sicher nicht ausbrechen. Bei besserer Chancenverwertung hätten die Gastgeber die Begegnung nämlich auch locker zu ihren Gunsten entscheiden können. In Hälfte eins präsentierte sich die Vogel-Elf noch recht "solide", vom einem Klassenunterschied konnte man aber nur hinsichtlich der Effektivität sprechen. Denn Daniel Sälzer und Benni Knobloch hatten 2 x die präzisen Zuliefererdienste von Daniel Höflich zu einer zwischenzeitlichen 2:0-Führung verwertet (20./29. Min.). Doch spätestens mit dem 2:1-Anschluss in der 40. Minute begannen unübersehbare Probleme. Nach dem Wechsel kamen die Hausherren nicht nur zum 2:2 (68. Min.), sondern vergaben in der Folge gegen mächtig ins Schwimmen geratende Gäste zahlreiche Möglichkeiten. Zudem parierte Henrik Perl mehrfach glänzend und hielt seine Truppe im Spiel. In der Schlussphase schlugen unsere Jungs dann doch noch entscheidend zu. Erneut Daniel Sälzer im 2. Versuch und Nils Bäcker per Kopf nach Flanke von Moritz Langer (82./90. Min.)sorgten dann doch noch für den Sieg des TSV, der trotzdem noch am "Feinschliff" arbeiten muss.

Der TSV spielte mit : Perl, Flick, Jäger, Dreesbach, Gnesotto, Gutzler, Karsch, Höflich, Schmitt, Knobloch, Sälzer, Blüm, Stauffer, Langer, Bäcker 

   

Nächste Spiele  

... lade Modul ...
   

Tanz- und Turntag des TSV Gundheim 2018  

   

Kooperation  

   

Besucherzähler  

Heute91
Gestern90
Woche677
Monat2120
Insgesamt245198
   
© TSV 1862 Gundheim e.V.   Powered by DOMITO Webdesign