Spenden für den TSV  

        
   

Sponsoring  

 

   

Kooperation  

   

Besucherzähler  

Heute 408

Gestern 442

Woche 850

Monat 14581

Insgesamt 450613

   

Login  

   

Unsere Badminton Gruppe für Erwachsene gibt es schon seit vielen Jahren. Ab Freitag, den 03.09.2021 können wir auch eine Gruppe für Kids ab 13 Jahre anbieten.

 

Wann: freitags von 19.15 bis 20.30 Uhr

Wo: Turnhalle Gundheim

Leitung: Sven Balcar

 

Habt Ihr auch Lust? Dann kommt doch einfach in die Turnhalle. Wir freuen uns auf Euch!!!

Falls Fragen, gerne unter 0173/7771111 bei Manuela Rohrwick melden.

...nur 3:3(2:1) gegen Westhofen - Personalnot in der Defensive gravierend

Am Ende gerecht - aber eigentlich zu wenig....im Derby kam der TSV über einen Punkt nicht hinaus. Das mag zuallererst daran gelegen haben, dass etliche Stammspieler fehlten und sich dies vor allem im Defensivverbund sehr nachteilig auswirkte, Trotzdem war auch insgesamt die Spielweise der Hausherren nicht so griffig, wie noch letzte Woche. Da fehlte es schlichtweg an Tempo, der oft behäbige Aufbau mangels Anspielstationen im Mittelfeld endete meist mit langen Bällen ins Niemandsland. Zudem stand ein Gegner auf dem Platz, der sehr gut eingestellt und über 90 Minuten gleichwertig war.

Die Begegnung begann optimal für unsere Jungs. Nach 4 Minuten fand eine Stauffer-Ecke am kurzen Pfosten Daniel Sälzer, der per Kopf das 1:0 markierte. Doch die Freude währte ganze 180 Sekunden. Ein Pass in die Schnittstelle der Viererkette erreichte TGW-ler Stumpf, der frei vor Fabi Renz sicher zum Ausgleich einschob. Überhaupt wirkte die Abwehr des TSV oft ungeordnet, weil überhaupt nicht eingespielt und die Gäste sorgten des Öfteren für Konfusion vor dem TSV-Gehäuse.Trotzdem gingen die Gastgeber nach einer halben Stunde wieder in Führung. Nach einem eher harmlosen Rempler an Nils Bäcker gab es Strafstoß und erneut Daniel Sälzer verwandelte sicher zum 2:1. Aber weiterhin brachten unsere Jungs keine Sicherheit ins Spiel, Westhofen blieb energisch und die knappe Führung der Einheimischen stand zur Pause auf wackligen Füßen. Kurz nach Wiederbeginn auch der verdiente Ausgleich, den Becker per Kopf nach erneuter Unordnung in der TSV-Defensive erzielte (48. Min.). Die Blau-Weißen schlugen postwendend zurück. Die Ecke von Benni Knobloch auf den zweiten Pfosten köpfte Pascal Höhn wieder Richtung Zentrum und Daniel Renz nickte aus 4 m zum vielumjubelten 3:2 ein (51. Min.). Das mußte es jetzt doch eigentlich sein, aber die Gäste zeigten Nehmerqualitäten und als wiederum nur 2 Minuten danach die Gastgeber bei einem TGW-Angriff über die rechte Seite so gut wie gar nicht störten, stand wieder Becker richtig und setzte die Kugel unhaltbar unter die Latte zum 3:3. Damit hatten beide Teams ihr Pulver aber auch verschossen, den fortan waren klare Chancen auf beiden Seiten Mangelware. Zwar war das Bemühen auf TSV-Seite durchaus da, aber gegen Ende schwanden auch etwas die Kräfte. Zwei Versuche von Mohamed Ayache in der Endphase fanden nicht ihr Ziel, aber auch der Gast blieb in Ansätzen weiter gefährlich, so dass die Punkteteilung durchaus in Ordnung ging.

Der TSV spielte mit : Renz, F., Fursan (90. Zhenxiao Yu) , Höhn (80. Bitsch), Renz, D., Becker, N., Schwarz, Knobloch, Gutzler, T., Stauffer, Ayache, Sälzer (80. Gutzler, Ma.)

 

 

    

Am Sonntag geht es gegen die TG Westhofen um gaaanz wichtige Punkte - Personalnot 

Nach dem guten Auftakt in Schornsheim geht es für unsere Jungs übermorgen darum, möglichst "nachzulegen".

Dass Derbies immer einen besonderen Reiz ausüben, ist klar und so wird die Begegnung am Sonntag auch sicherlich wieder hart umkämpft sein. Die TGW zu unterschätzen, wäre fatal, denn auch in der "Vor-Corona-Saison" waren die Partien eng. Vor allem werden auch die Vorzeichen noch ganz andere sein, als letzte Woche. Konnte da der TSV noch als Außenseiter nach Schornsheim fahren, wird man nun eher in die Favoritenrolle schlüpfen - mal schauen......

Beim Personal muss Trainer Steuerwald tüfteln - einige Akteure stehen nicht zur Verfügung.

TSV - TG Westhofen, So., 22.08., 15.30 h    

Am Donnerstag, den 8. Juli war es soweit, die neuformierte 2. Mannschaft unter dem Namen SG 1862 Gundheim/Westhofen nahm unter der sportlichen Leitung von Christian Maier und Gernoth Stumpf das Training auf. Mit Heiko Liebl, Dominik Klaeger und Joachim (Jockel) Weyrauch sind drei kompetente Betreuer an ihrer Seite.

Das Training findet zurzeit in Gundheim statt; in den Wintermonaten wird man auf den Kunstrasenplatz in Westhofen ausweichen. Gleich von Beginn an war die Trainingsbeteiligung erfreulicherweise sehr hoch.

Von Training zu Training hat sich die Mannschaft langsam spielerisch sowie konditionell gesteigert. Obwohl die Spiele der beiden A-Klasse-Mannschaften schon immer als Nachbarschaftsderby galten, ist hier in der Spielgemeinschaft der 2. Mannschaft nichts davon zu spüren; es gibt sportlich wie auch privat keinerlei Probleme. Positiv zu erwähnen ist auch die Bereitschaft, aus dem Kader der 1. Mannschaft aus Gundheim Spieler zur Unterstützung des C-Klasse-Teams abzustellen.

Leider konnte man die 4 Testspiele und das Pokalspiel nicht gewinnen; einige Spiele verlor man knapp. Am 15. August startet die Mannschaft hochmotiviert in die Saison 2021/2022. Ziel wird es sein, guten Fußball zu spielen, sich weiterzuentwickeln und einige Spieler an die A-Klasse-Mannschaften beider Vereine heranzuführen.

1.Spieltag

SG 1862 - SG Wiesbachtal II 0:2(0:2) 

Es spielten: Riedel, Bingenheimer, Mölbert, Barthold, Liebl, Frey, Keim, Döß, Dörrschuk, Tibulski, Michel, Graf, Alidemi, Winter, Töngi, Kübler.

Am 15. August war es endlich soweit, die SG 1862 hatte ihr erstes Pflichtspiel.

Bei heißem Sommerwetter entwickelte sich ein gutes Fußballspiel mit leichten Vorteilen des Gegners. Die Abwehr stand bis 10 Minuten vor der Halbzeit stabil. Zwei Unachtsamkeiten führten dann jedoch zur 0:2 Halbzeitführung.

4 Auswechslungen sowie eine offensivere Aufstellung in der 2. Halbzeit machten das Spiel ausgeglichen und man hatte die eine oder andere Tormöglichkeit, die jedoch nicht verwandelt werden konnte. Leider blieb es bis zum Schluss beim 0:2 für Wiesbachtal.

Unser 2. Pflichtspiel zur Wiedergutmachung findet am Sonntag, den 5. September um 12:30 Uhr statt. Hier trifft das Team der SG 1862 auf die Mannschaft aus Gau-Bickelheim.

(zusammengestellt von Gernoth Stumpf) 

1:1(1:0) beim Titelkandidaten Schornsheim - tolle Mannschaftsleistung

Gelungener Start für den TSV. Mit einem absolut verdienten Punktgewinn kehrte unsere "Erste" aus Schornsheim zurück und sorgte damit für die erste Überraschung der neuen Saison. Dabei boten unsere Jungs von Beginn an eine engagierte und vor allem kämpferisch überzeugende Leistung, wobei die Abwehr-Viererkette über die gesamte Spielzeit sehr sicher stand und insgesamt nur selten in wirkliche Nöte kam. Wer gedacht hatte, dass der TSV wie das Kaninchen vor der Schlange agieren würde, sah sich getäuscht. Auf dem teilweise doch etwas holprigen und hartem Rasenplatz gingen die Steuerwald-Schützlinge energisch in die Zweikämpfe und boten dem Favoriten nur wenige Räume. Das funktionierte 20 Minuten sehr gut, wenn auch nach vorne bis dahin kaum etwas ging. Wie schnell jedoch auch leichte Unaufmerksamkeiten bestraft werden, demonstrierte der Gastgeber nach 22 Minuten. Einmal zu viel "Platz gelassen", schon kombinierte sich Schornsheim durch und letztlich konnte nur noch ein Foul helfen - Freistoß an der Strafraumgrenze, Wolf versenkte unhaltbar in den Winkel zum 1:0 (22. Min.). Der TSV zeigte sich wenig geschockt. Ein zu schwacher Schuss von Daniel Sälzer, den der SG-Torhüter hielt und ein wegen Foulspiel aberkannter Treffer deuteten an, dass der Gast sich nicht einfach ergeben wollte. Nach Wiederbeginn erhielten die Vorsätze der Gundheimer allerdings schnell einen herben Dämpfer. Nach einem an ihm nicht geahndeten Foulspiel setzte Lukas Springer allzu ungestüm und vielleicht auch ein wenig gefrustet nach, brachte seinen Gegenspieler zu Fall und sah die rote Karte - sicherlich etwas überzogen, aber natürlich ein Bärendienst für die jetzt in Unterzahl agierenden Gäste. Damit schienen die Hausherren auf der Siegerstraße, aber die 10 verbliebenen Blau-Weißen gaben nicht nach - im Gegenteil. In der 61. Minute eroberte Tobias Gutzler mit einer Energieleistung die Kugel, sprintete über rechts davon und bediente maßgerecht Mohamed Ayache, der aus etwa 11 Metern direkt und unhaltbar zum 1:1 vollendete. Schornsheim fand darauf keine rechte Antwort. Zwar intensivierte man das Offensivspiel, aber so wirklich gefährlich wurde es vor dem Gehäuse von Fabi Renz kaum. Entweder zielten die SG-Angreifer schlecht oder ein TSV-Bein war noch irgendwie dazwischen. Bei einem der nun wenigen Konter landete ein Versuch von Daniel aufs kurze Eck beim SG-Torhüter (86. Min.), auf der Gegenseite verzog der im Übrigen bei Daniel Renz und Timo Jäger bestens aufgehobene SG-Torjäger Dilg deutllich (90. Min.). So blieb es am Ende beim gerechten Remis in einer Partie, die aus Sicht des TSV sicherlich ein Mutmacher für die kommenden Wochen ist.     

Der TSV spielte mit : Renz, F., Fischer-Radtke, Renz, D., Jäger, Bäcker, N., Schwarz, Gutzler, T. (73. Fursan), Springer, Schmitt, Sälzer (92. Winter), Ayache (70. Stauffer)

Die neue 2. Ma. der SG Gundheim/Westhofen unterlag im ersten Heimspiel gegen die SG Wiesbachtal II mit 0:2(0:2).

   

Newsletter Anmeldung  

Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie unsere Information zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten und erklären sich einverstanden, dass der TSV 1862 Gundheim e.V. Ihnen per Mail Informationen zusendet.
   

Kontaktformular  

   

Sommer-Vorbereitung 2021  

Der Trainingsplan der Aktiven Fußballer steht ab sofort im Downloadbereich zur Verfügung.

   

Folge uns  

 

   

TSV Imagefilm  

Hier geht's zum Imagefilm des TSV 1862 Gundheim:

https://youtu.be/IKolAulLNhg

   

Neue Kleidungskollektion des TSV  

   
© TSV 1862 Gundheim e.V. | 1862-2019