Login  

   

Sponsoring  

   

Kooperation  

   

Yoga in der Sommerpause  

Erste Stunde findet wieder am 13.08.2019 statt!

   

Pilates in der Sommerpause  

Erste Stunde findet wieder am 10.09.2019 um 19 Uhr statt!

   

Turn- und Tanztag 2019  

Turn- und Tanztag 2019

   

Fit ab 50  

Gruppe ab 13.03.2019

mittwochs 19-20 Uhr

   

Pilates  

dienstags ab 19 Uhr

   

TSV I will im „vorderen Bereich“ mitspielen – TSV II mit dem Ziel „Klassenerhalt“

Die Saison 2019/20 wird am kommenden Wochenende eröffnet. Mit welchen Ambitionen bzw. Zielen gehen unsere beiden Aktiventeams in die neue Runde – ein kurzer Ausblick :

Die 1. Ma hat sich in den Vorbereitungs-und Testspielen alles in allem recht gut präsentiert, sofern man das in Anbetracht von Urlaubern und Verletzten beurteilen kann. Von daher „hinkt“ auch die Einschätzung etwas, trat man doch oft „gemischt“ an. Der erneute Gewinn des Klausenberg-Turnieres in Abenheim war sicherlich der positive Höhepunkt. Dennoch sollte dieser Erfolg nicht zu hoch eingestuft werden, denn die Gegner kamen allesamt aus der B-Klasse.

Trainer Michael Schneider hat für unsere „Erste“ den „vorderen Bereich“ als Ziel ausgegeben – sicherlich eine ambitionierte Einschätzung. Schließlich werden Jens Blüm (Trainer in Pfeddersheim) und vor allem der 23-fache Torschütze der letzten Saison, Lukas Springer (4-monatiges Auslandsstudium), nur bedingt zur Verfügung stehen. Ob die Neuzugänge diese Löcher stopfen können ? Wir von der „TSV-Homepage“ sind da etwas konservativer und prognostizieren einen einstelligen Tabellenplatz. Nach den ersten 4, 5 Partien wird man sicher besser einschätzen können, wohin die Reise gehen kann.

Unsere 2. Ma strebt erneut den Klassenerhalt an – und das ist auch das einzig logische Ziel. Bei nur einem Absteiger kann das auch geschafft werden, allerdings wieder nur mit einem Kraftakt und mit dem obligatorisch guten Zusammenhalt. Coach Christian Maier wird erneut gefordert sein und seine Jungs hoffentlich wieder so gut einschwören können, wie letzte Saison. Übrigens hat keiner der restlichen Klassenkollegen den Ligaverbleib als Ziel ausgegeben – außer uns. Das zeigt schon, wie sich alle anderen Teams einschätzen. Zu verlieren hat die Truppe nichts, kann aber vieles gewinnen. Der Tipp der TSV-Homepage : Wir schaffen es, den einen Konkurrenten hinter uns zu lassen und in der B-Klasse zu bleiben.

 

2:1 (0:0) n. V. im Kreispokal bei Guntersblum II - "letztes Aufgebot" haut sich rein

Am Vorabend stand noch eine Absage im Raum - dann konnte Coach Ch. Maier doch noch eine spielfähige Truppe zusammenstellen, die im Kreispokal am Kellerweg antrat. Und die setzte sich dann bei der neugegründeten C-Klassenelf Guntersblum II in der Verlängerung durch. Zwar war man nach gut einer Stunde in Rückstand geraten, doch Leon Pietsch sorgte mit seinem Ausgleich 4 Minuten vor Ende der regulären Spielzeit für die notwendige "Overtime". In der 112. Minute schoss dann der Neuzugang mit seinem 2. Treffer den TSV in die nächste Pokalrunde. 

0:6 (0:3) im Verbandspokal gegen den SV Horchheim - fast "ein Dutzend" Ausfälle 

Keine Chance hatten unsere Jungs in der ersten Verbandspokalrunde. Gebeutelt von unzähligen Ausfällen waren die Kräfteverhältnisse in der Partie gegen den Bezirksligisten Horchheim von vornherein klar  und letztlich ging es nur darum, die sich abzeichnende Niederlage in erträglichen Grenzen zu halten. Das gelang so einigermaßen, vor allem, weil Henrik Perl im Kasten gleich mehrere Großchancen zunichte machte und Horchheim etliche Gelegenheiten ausließ. Trotzdem schlug es gleichmäßig verteilt, sechs mal ein und der Gast hatte keinerlei Mühe, die nächste Runde zu erreichen.

Heute abend um 19.45 h tritt unsere 2. Ma - ebenfalls mit dem allerletzten Aufgebot - im Kreispokal bei Guntersblum II an.   

Das Verbandspokalspiel gegen den SV Horchheim wurde aufgrund des nicht bespielbaren Platzes auf Dienstag, den 30.07.2019 um 19.30 Uhr verlegt.

Gute Leistung in beiden Spielen, nun gegen Abenheim

Schon im Vorrundenspiel, gegen den TuS Monsheim, zeigten unser Jungs eine ansprechende Leistung. Mit dem Endergebnis, 3:1 für den TSV, waren die Monsheimer gut bedient, lies man doch etliche Chancen liegen.

Auch im Halbfinale, gegen den SV Leiselheim, war dies so. Nach anfänglichen Problemen, fand der TSV immer besser ins Spiel und ging durch Jens Blüm, mit einem Tor des Monats, mit 1:0 in Führung. Die ambitionierten Leiselheimer, gewannen das Vorrundenspiel gegen Pfiffligheim mit 3:1, hatten auch in Folge keine Chance. Mit 2:0 (H. Bitsch) ging es in die Halbzeit.

Wiederum J. Blüm  und D. Sälzer, mit einem verwandeltem Foulelfmeter, sorgten bis zur Mitte der  2. Halbzeit, für eine 4:0 Führung. Der Ehrentreffer für den SV Leiselheim fiel kurz vor Schluß.

Nun geht es am Samstag, um 18.00 Uhr, im Derby, gegen den FSV Abenheim.

Schade nur, dass der TSV im Verbandspokal schon am Sonntag um 16.00 Uhr gegen den SV Horchheim ran muss. Horchheim war nicht bereit, die Begegnung zu verlegen.

   

Nächste Spiele  

... lade Modul ...
TSV Gundheim auf FuPa
   

Folge uns  

 

   

Oktoberfest 2019  

Oktoberfest 2019

   

Neue Kleidungskollektion des TSV  

   

Besucherzähler  

Heute 116

Gestern 133

Woche 116

Monat 2129

Insgesamt 278800

   
© TSV 1862 Gundheim e.V. | 1862-2019