Sponsoring  

 

 

   

Neue Kleidungskollektion des TSV  

   

Login  

   


Startseite

TSV-Teams vor nur geringen Erfolgsaussichten

TSV II heute in Eppelsheim und Sonntag gegen Hochheim II - ganz schwer, da was zu holen

TSV I am Sonntag gegen ambitionierte Hechtsheimer wohl nur auf Schadesbegrenzung aus

VfL Eppelsheim - TSV II heute abend 19.30 h

TSV II - TuS Hochheim II, So., 22.04., 13 h

Nach den gestrigen Siegen von Eich II und Eisbachtal werden unsere Jungs von der 2. Ma den drittletzten Tabellenplatz wohl nicht mehr los. Positiv für uns, dass Herrnsheim II abgemeldet hat und somit als nächster Absteiger nach Guntersblum II schon feststeht. Wenn die Bunn/Klaeger-Schützlinge noch irgendwie nach oben kommen wollen, muss zumindest gegen Hochheim am Sonntag ein Sieg her. Dass man heute in Eppelsheim "fündig" wird, erscheint mehr als unwahrscheinlich, stehen die Platzherren doch auf Platz 2 und streben den Wiederaufstieg an. Das dürfte, auch aufgrund der derzeitigen Verfassung unserer "Zweiten" ein ganz schwieriges Unterfangen werden.

Die Partie gegen Hochheim dürft auch nicht einfacher werden. Die Gäste haben sich durch eine deutliche Steigerung nach der Winterpause aller Sorgen entledigt und können befreit aufspielen. Vielleicht hilft der Heimvorteil der TSV-Elf, im Grunde genommen hakt es aber einfach an der Qualität, bzw. daran, das vorhandene Potential auch abrufen zu können oder zu wollen. Mit "Alibi-Fussball" kommt man halt auch nicht zu Punkten - da muss einfach mehr kommen. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt, von daher, hoffen wir mal....

TSV I - TSG Hechtsheim, So., 22.04., 15 h

Unsere 1. Ma hat in Gimbsheim wieder eine hohe Niederlage kassiert und viel Besseres ist auch für Sonntag nicht zu erwarten. Mit Hechtsheim stellt sich das nächste Spitzenteam vor. Es ist halt auch unheimlich schwer, als abgeschlagenes Schlußlicht und quasi feststehender Absteiger sich jeden Sonntag wirklich zu 100 Prozent reinzuhängen. Dass da der ein oder andere ein wenig zurücksteckt und auch schnell mal resigniert, ist verständlich, hat aber zur Folge, dass eben dann solche "Abfuhren" entstehen. Schwierig auch für das Trainerteam, seine Mannen zu motivieren, weiterhin alles zu geben, zumal die "dicken Brocken" noch nicht überstanden sind (Basara, Ingelheim, Schott....) . Es geht weiter primär darum, sich anständig aus der Liga zu verabschieden und möglichst nicht in jeder Partie "abgeschossen" zu werden. Auch gegen Hechtsheim wird das das eigentliche Ziel sein....

TSV - Teams mit unterschiedlichen Voraussetzungen

TSV I kann beim wiedererstarkten SV Gimbsheim nur überraschen

TSV II sollte Abstiegsduell in Offstein nicht verlieren - ansonsten droht das große Zittern 

SV Gimbsheim I - TSV I, So., 15.04., 15 h

Der SV Gimbsheim schickt sich an, im Schlussdrittel der Saison einen beeindruckenden Endspurt hinzulegen und mit etwas Glück sogar noch einmal vorne angreifen zu können. Momentan ist der SV jedenfalls in einer bärenstarken Verfassung und ballert aktuell alles weg, was so am Altrhein aufkreuzt. Ob da ausgerechnet unsere Jungs einen Riegel werden vorschieben können, erscheint doch äusserst fraglich. Zwar schnuppert die Vogel/Gutzler-Truppe immer mal wieder an einem Punktgewinn, aber es fehlen dann doch einige Prozentpunkte, um Zählbares mitzunehmen. Ansonsten befindet man sich, wie es auch die "WZ" formuliert, so ein wenig auf Abschiedstour in der Bezirksliga. Am Sonntag hat man dabei also letztmals die Gelegenheit, noch einmal auf der wunderschönen Sportanlage der Gimbsheimer aufzulaufen. Sicher wird der TSV nicht dahin fahren, um einfach die Punkte abzuliefern, aber es wird verdammt schwer, was zu holen.

SG Eisbachtal - TSV II

Mittlerweile sind die Bunn/Klaeger-Jungs auf den drittletzten Tabellenplatz abgerutscht und nachdem Neuhausen II in den letzten Partien einen Aufwärtstrend zu verzeichnen hat, ist der Klassenerhalt für den TSV noch nicht ganz in trockenen Tüchern. Von irgendwelchen Rechenspielen sollte man Abstand nehmen und es aus eigener Kraft ans rettende Ufer schaffen. Dazu steht am Sonntag ein richtungsweisendes Spiel an. Beim Tabellennachbarn Eisbachtal darf man nicht verlieren, sonst wird der aktuelle Tabellenstand zementiert und wie gesagt, von hinten könnte auch noch was kommen. Ob es dann 2 oder 3 Absteiger, Abmeldungen, Umstrukturierungen oder sonstwas in der B-Klasse gibt, darf für uns keine Rolle spielen, es muss einfach mal wieder gepunktet werden. Dafür geben die Akteure allerdings momentan nicht alles, denn alles heißt 100 % oder noch mehr und da fehlt es momentan zumindest bei einigen TSV´lern. Am Sonntag heißt es, aus dem Quark zu kommen, endlich mal wieder Vollgas zu geben und möglichst 3, mindestens aber einen Zähler zu ergattern.   

 ,

TSV II bestraft sich durch "Anfängerfehler" selbst

Beim 1:3 (0:1) gegen Abenheim erste Hälfte verschlafen - Gäste gnadenlos effektiv

Die letzten Spiele unserer 2. Ma gegen den FSV Abenheim laufen eigentlich immer nach dem gleichen Muster ab. Der TSV ist mindestens gleichwertig, wenn nicht sogar optisch besser - so wie gestern abend - wesentlich effizienter sind aber stets die Wormser Vorortler und nehmen daher auch immer die Punkte mit. Diesmal reichten Abenheim 2 Foulelfmeter und ein Ballverlust der Gastgeber, um 3 Tore zu erzielen. Schon in der 4. Minute ging der Gast in Führung, als Sebastian Reimertz einen eigentlich schon erkämpften Ball im Strafraum leichtfertig wieder hergab und Bärsch die Kugel humorlos aus 9 m zum 0:1 ins lange Eck drosch. In der Folge wirkten die Hausherren seltsam "frühjahrsmüde", da wurde des Öfteren mehr mit dem Mitspieler gehadert, als selbst einmal die Ärmel hochzukrempeln und voranzugehen.Der FSV spielte dagegen ruhig und sachlich, hatte aber auch mit den Angriffsbemühungen unserer Jungs wenig Mühe. Zudem besaßen die Gäste eindeutig die Lufthoheit, was sich in 2,3 Kopfballmöglichkeiten zeigte und vor allem im Abwehrbereich, wo die hohen Bälle des TSV in schöner Regelmässigkeit verpufften. So ging es nach 45 dahinplätschernden Minuten in die Pause. Mit der Einwechslung von Michael Gutzler war nach Wiederbeginn endlich mehr Präsenz im Sturmzentrum und der Routinier gab in Minute 55 auch den ersten Schuss aufs Gästetor ab, den der FSV-Schlussmann halten musste. Vorher hatte aber Abenheim schon auf 0:2 erhöht. In der 49. Minute "beharkten" sich wieder Sebastian Reimertz und ein FSV-Akteur so lange  an und im Strafraum, bis der Unparteiische auf Elfmeter entschied, den Sehring vollstreckte. Zwar zog die Bunn-Klaeger Truppe jetzt ein wahres Powerplay auf, große Chancen kamen aber kaum zustande, wobei in der 63. Minute nach einer Attacke an Daniel Renz auch ein Elferpfiff hätte ertönen müssen. Nach einem Foul an Michael Gutzler gab es nach 71 Minuten Freistoß für den TSV, den Daniel Höflich von der Strafraumgrenze unter die Latte zum 1:2 zimmerte. Der Rest war ein erfolgloses Anrennen der Platzherren gegen immer mehr abbauende Gäste, die dann aber in der Nachspielzeit mit dem 2. Foulelfer noch zum 1:3 kamen, als David Leidemer "hinlangte" und seinen 10-minütigen Auftritt mit "gelb-rot" wieder beendete. Das passte irgendwie zum ganzen verkorksten Spiel aus TSV-Sicht genauso, wie der Kommentar eines Fans, dass Abenheim "noch nie so leicht zu schlagen gewesen wäre wie heute" - für unsere Jungs war das aber noch eine ganze Ecke zu schwer...

Der TSV spielte mit : Biedenkapp, Reimertz, Bunn, Bäcker, D. (75. Bein), Becker, Schwarz, Höflich, Renz, D., Mahrwald, Höhn (80. Leidemer), Schröder (46. Gutzler, Mi.)   

TSV - Teams im Rückblick und in der Vorschau

TSV I und TSV II kassieren Niederlagen - englische Wochen stehen bevor

TSV I : Knappes, aber verdientes 0:1 gegen Pfeddersheim II

Die Niederlagenserie für unsere Jungs - abgesehen vom 1:1 gegen Gundersheim - geht weiter. Auch beim 0:1 gegen die 2. Ma der TSG Pfeddersheim musste man letztlich erkennen, dass es eben doch nicht für die Bezirksliga reicht. Positiv ist sicher zu bewerten - und das zeugt von Moral und Charakter - dass sich die Vogel/Gutzler-Truppe nicht hängen lässt und Spieltag für Spieltag weiter versucht, erfolgreich Fussball zu spielen. Am kommenden Sonntag geht es zum derzeit in blendender Form befindlichen SV Gimbsheim I, bei dem die TSV´ler wieder alles geben werden. Mehr können Jungs und Trainerteam auch nicht tun. Die kommenden Wochen werden aufgrund der vielen Nachholpartien noch extra anstrengend und man kann nur hoffen, dass zumindest immer genügend Personal zur Verfügung steht, um auch alles wirklich durchziehen zu können.

TSV II verliert gegen Spitzenteams aus Osthofen und Monsheim 

Auch die 2. Ma durchschreitet aktuell eine Talsohle. Noch kein Sieg in diesem Jahr, obwohl man in Osthofen bis eine Viertelstunde vor Schluss das 0:0 hielt. Irgendwann schlägt es dann halt aber ein, zumal man nach vorne keinerlei Durchschlagskraft oder Entlastung hatte. Ein Beinbruch ist das letztliche 0:1 sicher nicht, aber was zählt, sind Punkte und da fehlt es eben momentan.

Auch gegen Monsheim war zumindest ein Punkt in Reichweite. Mit D. Höflich und F. Karsch hatte man Verstärkung "von oben", die 1:3-Niederlage konnte trotz allem nicht vermieden werden. Am Ende reichte der zwischenzeitliche 1:2-Anschlusstreffer durch D. Höflich nicht für ein Erfolgserlebnis.

Die Bunn/Klaeger-Schützlinge müssen am Donnerstag im Derby gegen den FSV Abenheim ran und sind sicherlich als Aussenseiter anzusehen. Die letzten Begegnungen gingen alle an den FSV, der zwar letzten Sonntag eine bittere 0:6-Schlappe gegen Pfiffligheim kassierte, aber gerade deswegen mit noch mehr Ehrgeiz als ohnehin schon, in Gundheim auflaufen wird. Spielbeginn ist um 19 h. Am Sonntag geht es dann zur SG Eisbachtal, dem unmittelbaren Konkurrenten im Kampf um den drittletzten Tabellenplatz. Ohne die Eisbachtaler abzuwerten, geht es dort in erster Linie darum, Torjäger Heppert aus dem Spiel zu nehmen, eine ganz schwere Aufgabe. Mit einem Sieg könnte man schon die Weichen Richtung Klassenerhalt stellen, eine Niederlage würde die aktuelle Situation weiter verschärfen.

Vorschau : Do., 12.04, 19 h TSV II - FSV Abenheim I

                   So.,  15.04.,15 h SG Eisbachtal - TSV II

                                       15 h SV Gimbsheim I - TSV I

 

   

Nächste Spiele  

... lade Modul ...
   

Pilates  

Der neue Kurs für Fortgeschrittene

ab Dienstag,
den 16.Januar 2018.

Beginn: 19 Uhr

Nähere Informationen im Bereich "Fitness".

Wir freuen uns auf Euch!

   

Yoga  

Immer dienstags von 20 bis 21 Uhr

Wir freuen uns auf Euch!

   

Besucherzähler  

Heute9
Gestern95
Woche295
Monat1552
Insgesamt236287
   

Kooperation  

   
© TSV 1862 Gundheim e.V.   Powered by DOMITO Webdesign