Sponsoring  

 

 

   

Neue Kleidungskollektion des TSV  

   

Login  

   


Startseite

Gerechtes Unentschieden im Spitzenspiel der Ü40

Gundheim und Monsheim trennen sich 2:2

 

In einem sehr guten und schnellen Ü40 Spiel stand es zum Schluss 2:2. Beide Mannschaften zeigten, warum sie zu Recht, punktgleich, an der Tabellenspitze der Gruppe B stehen.  Der TSV ging Mitte der ersten Halbzeit durch ein Eigentor in Führung.  Ein Flanke fälschte ein Monsheimer Spieler unglücklich in das eigene Tor ab. Im Anschluss drängten die Gäste auf den Ausgleich und hatten diesen auch mehrfach auf dem Fuß. Mit Glück und Geschick brachte der TSV die knappe Führung in die Halbzeit.

 

In Halbzeit zwei wurde es ein offener Schlagabtausch, zunächst glichen die Gäste aus (50.). Der Ausgleich hielt jedoch nicht lange. Nach einem Eckball für den TSV gab es Foulelfmeter. Den fälligen Strafstoß verwandelte T. Scheer sicher zum 2:1 (55.).  Monsheim setzte nun alles auf eine Karte und lockerte die Abwehr. Dem TSV boten sich nun immer wieder Konterchancen an, die leider nicht genutzt wurden. So kam es, wie es kommen musste. Nach einer Unachtsamkeit in der TSV Abwehr erzielten die Gäste den verdienten Ausgleich (63.).

Mit einer starken Leistung beendete die Ü40 des TSV die Vorrunde ungeschlagen und punktgleich mit dem Tabellenführer aus Monsheim auf Platz 2.

TSV II wehrt sich nach Kräften

Trotzdem 1:3 (1:1)-Niederlage in Hamm - "dummer" Elfer und Eigentor helfen Rheingold

Gut geschlagen, aber ohne Punkte. Über eine Stunde lang schnupperte unsere "Zweite" am Altrhein an einem Zähler, zog dann aber doch den Kürzeren. Daniel Bäcker hatte den TSV in Front gebracht (9. Min.), danach verursachte David Leidemer einen völlig überflüssigen Elfer, den Seibel zum Ausgleich verwertete (25. Min.). In Hälfte zwei drückte Hamm immer energischer und Reil (65. Min.), sowie ein Eigentor (82. Min.) besorgten den 3:1-Endstand. Damit bleibt unsere 2. Ma am Tabellenende und droht, langsam den Anschluss zu verlieren.

TSV I mit erstem Auswärtsdreier

3:1 (1:1) in Horchheim am Ende verdient - Standards bringen den Sieg

Mit dem ersten Auswärtssieg und damit 7 Punkten aus den letzten 3 Partien hat sich unsere 1. Ma vorerst einmal ans Mittelfeld herangetastet. Damit sollte nun auch der unseren Jungs deutlich anzumerkende "Druck" weichen, der ein befreites Aufspielen auch gestern nicht ermöglichte. Die Partie beim Vordermann in der Tabelle lief genauso ab wie in den letzten Wochen. Horchheim stand tief, hinten mit einer Fünferkette, ließ den TSV kommen und hoffte auf Fehler der Gäste. Die hatten wesentlich mehr Ballbesitz, blieben aber vorne fast komplett harmlos. Die Maßnahme, Lukas Springer im Mittelfeld aufzubieten, war da auch nicht wirklich hilfreich. Ein "Heberversuch" von Benni Knobloch nach 15 Min., der neben dem Tor landete, war noch das Beste, was offensiv stattfand. Die Hausherren nutzten gleich ihre erste Möglichkeit, als der TSV im Mittelfeld viel zu zaghaft störte, Henrik Perl den ersten Schussversuch noch glänzend abwehrte, aber gegen den Hinterhaltknaller von Metzmann chancenlos war (22. Min.). Die Antwort der Gäste kam in Form einer Knobloch-Ecke, die Innenverteidiger Daniel Renz zum erlösenden Ausgleich einköpfte (35. Min.). Kurz vor dem Wechsel musste Henrik sein ganzes Können aufbieten, um einen erneuten Rückstand zu verhindern. Nach Wiederbeginn wurde die Begegnung seitens Gundheim nicht zwingend besser, aber es war nun wenigstens etwas mehr Zug zum Tor zu spüren. In der 54. Minute legte sich Lars Schmitt den Ball zum Freistoß zurecht und das Leder flog aus ca. 20 m wie an der Schnur gezogen in den linken oberen Winkel zum 1:2. Wenig später erneut Grund zum Jubeln. Wieder führte - wie sollte es an diesem Tage anders sein - ein Standard zum Erfolg. Ein weitgezogener Freistoß von Benni fand am langen Pfosten Lukas Springer, der per Kopf aus 5 m zum 1:3 vollendete. Die Horchheimer fanden nicht mehr zurück ins Spiel und verloren in der Schlußphase noch Boateng und Scobici durch gelb-rot. So schaukelte die Schneider/Blüm-Truppe den Sieg ungefährdet nach Hause und kann sich nun in aller Ruhe auf das Derby gegen die TG Westhofen am Kerwesamstag vorbereiten.

Der TSV spielte mit : Perl, Karsch (73. Eigenbrodt), Renz, Bunn, Höhn (73. Fischer-Radtke), Bäcker, N., Knobloch, Schmitt, Gutzler, T., Springer, Sälzer (65. Höflich)   

Ü40 siegt weiter/ 2:4 bei SG Herrnsheim-Kickers Worms

Nach einem 5:3 Sieg bei der SG Bobenheim-Roxheim folgt ein weiterer Sieg

Es war ein hart erarbeiteter Sieg. Auf dem ungewohnten Geläuf "Hartplatz" taten sich unsere Jungs lange schwer. Nach einem Konter gingen die Gastgeber sogar mit 1:0 in Führung. Trotz drei, vier Chancen, darunter zwei Aluminium-Treffer, in Halbzeit eins, war es kein gutes Spiel des TSV.

Dies änderte sich etwas in Halbzeit zwei. Mit einem Doppelschlag durch Stefan Fink (1:1) und Dieter Gutzler (1:2) kurz nach der Pause schien das Spiel gedreht zu sein. Die Gastgeber steckten jedoch nicht auf und kamen zum verdienten Ausgleich. Es wurde ein abwechslungsreiches Spiel. Viele Torchancen auf beiden Seiten waren die Folge bis schließlich eine schöne Freistoßkombination durch Jens Fink nach Zuspiel von Holger Nikolay zum 2:3 abgeschlossen wurde. Den Schlusspunkt setzte wiederum Dieter Gutzler zum entscheidenden 2:4.

Mit nun 13 Punkten aus 5 Spielen steht die Ü40 punktgleich mit dem nächsten Gegner TuS Monsheim auf Tabellenplatz 2.

Der TSV spielte mit: F. Ostermayer, A. Martin, M. Morch, M. Pross, J. Fink, S. Fink, H. Nikolay und D. Gutzler

   

Nächste Spiele  

... lade Modul ...
   

Tanz- und Turntag des TSV Gundheim 2018  

   

Kooperation  

   

Besucherzähler  

Heute65
Gestern162
Woche65
Monat2135
Insgesamt247992
   
© TSV 1862 Gundheim e.V.   Powered by DOMITO Webdesign