Sponsoring  

 

 

   

Neue Kleidungskollektion des TSV  

   

Login  

   


Startseite

TSV I nach Aufholjagd am Ende bitter bestraft

3:6(1:3) beim Tabellendritten in Gau-Odernheim - Gastgeber nutzen Fehler gnadenlos

Es bleibt dabei - unsere 1. Ma kann gegen die Spitzenteams der Liga nicht gewinnen. Zwar bot man heute phasenweise eine gute Vorstellung, aber etliche Fehler und vor allem ein in vielen Situationen ganz schlechtes Zweikampfverhalten sorgten am Ende für die klare Niederlage. Alles in allem geht der Sieg für die Hausherren auch in Ordnung, wenngleich nach dem zwischenzeitlichen 3:3 für uns etwas drin war. Aber insgesamt kassieren die Schneider/Blüm-Schützlinge einfach auch in dieser Saison viel zu viele Gegentore. Das ging schon in der 3. Minute los, als man im Mittelfeld zaghaft bis gar nicht störte, den Folgekonter nicht verhindern konnte, und Stork schließlich aus 5 m wenig Mühe hatte, zum 1:0 einzuschieben. 3 Minuten später landete ein Kopfball von Lukas Springer nur am Pfosten. Obwohl der TSV weiter passabel mitspielte, erzielten die Tore vorerst nur die Gastgeber. Fast eine Kopie des Führungstreffers war auch das 2:0 durch Halstenberg aus 13 m ins lange Eck, wobei erneut von Zweikampfführung seitens der Gäste keine Rede sein konnte. In der 34. Minute sah man dann zum 3. Male nahezu tatenlos zu, wie Ordowski einen Freistoß zum 3:0 einnickte. Lobenswert die Moral und das unverdrossene Bemühen unserer Jungs, das eine Minute vor dem Wechsel durch einen 20 m-Hinterhaltschuss von Jens Blüm mit dem 3:1 belohnt wurde. Mit neuem Mut ging es in Hälfte zwei und unmittelbar nach Wiederanpfiff bugsierte Daniel Sälzer aus 8 m die Kugel zum 3:2 ins Netz. Jetzt war der Aufsteiger sichtlich nervös und als Jens per wunderbarem Freistoß aus etwa 22 m das 3:3 markierte (56. Min.), schnupperte der TSV am Punktgewinn. 4 Minuten danach bekam die Hoffnung aber wieder einen Dämpfer, denn nach einem zu kurz abgewehrten Eckball zimmerte Leineweber das Leder aus gut 25 m flach unten neben den Pfosten zum 4:3. Die Gäste lockerten jetzt die Abwehr immer mehr und das nutzten die Einheimischen gandenlos aus. Durch einen abgefälschten Leineweber-Treffer und einen weiteren Konter von Halstenberg schraubte Gau-Odernheim das Resultat noch auf 6:3 in die Höhe (77./86. Min.), wobei Henrik Perl noch mehrfach parierte und ein höheres Ergebnis verhinderte. Insgesamt waren die Platzherren einfach effektiver und bei unseren Jungs fehlen zu einer Spitzenmannschaft halt einige Prozentpunkte. 

Der TSV spielte mit : Perl, Bunn, Renz, Bäcker, N., Fischer-Radtke, Springer, Höflich (62. Bitsch), Schmitt, Stauffer, Blüm, Sälzer (70. Karsch)

   

Nächste Spiele  

... lade Modul ...
   

Folge uns  

        

   

Pilates  

Der neue Kurs startet

am Dienstag,
den 22.Januar 2019.

Beginn: 19 Uhr

Nähere Informationen im Bereich "Fitness".

Wir freuen uns auf Euch!

   

Kooperation  

   

Besucherzähler  

Heute38
Gestern66
Woche527
Monat1425
Insgesamt255838
   
© TSV 1862 Gundheim e.V.   Powered by DOMITO Webdesign